Riese aus Stahl

Ein 517 m langer Riese aus Stahl

Der Elbübergang bei Hohnstorf — gestern und heute

Wir besteigen in Lüneburg den Zug nach Lübeck. Nach etwa 20 Minuten Bahnfahrt gelangen wir bei Hohnstorf an die Elbe. Noch bevor der Ort erreicht ist, merken wir am Schnaufen der Lokomotive, daß es bergan geht. Ein mächtiger Bahndamm ist hier aufgeschüttet.

„Riese aus Stahl“ weiterlesen

Fahrt durch die Elbmarsch

Die Schule ist aus. Heinrich und Gerhard gehen gemeinsam nach Hause. Sie sind Klassenkameraden. Es ist ein heißer Sommertag. „Wie wäre es, wenn wir morgen, am Sonntag, nach Hohnstorf führen?“ meint Gerhard. „Ich war schon oft mit meinem Vater dort. Auf der Hinfahrt benutzen wir den Zug, und nach Hause fahren wir mit dem Rade über Artlenburg.“ — „Das ist großartig“, stimmt Heinrich dem Vorschläge zu. Voller Begeisterung erzählen beide den Eltern ihren Plan. Diese willigen ein. Die Rucksäcke werden von den Müttern schon am Abend gepackt. „Fahrt durch die Elbmarsch“ weiterlesen

Konfirmationsurkunde von 1918

Das Format dieser Urkunde ist ca. DIN A3 und kann im Fischereimuseum in der Sonderausstellung „Landwirtschaft“ besichtigt werden.

 

Ein Prinz aus Ghana

Christian Appenteng und Michael Meyer vor dem Geschäft seines Vaters.

An einem Sonntag 1970, ich war damals 16 Jahre alt, fuhr ich mit dem Zug von Lüneburg nach Lauenburg. Es war kalt, vielleicht November. Ein kleiner Afrikaner im Anzug, weißem Hemd und Krawatte, mit einem kleinen Lederkoffer neben sich, saß mir frierend gegenüber.

„Ein Prinz aus Ghana“ weiterlesen